Grinberg-Methode®

web_cf-6997_s

 

Mit der Grinberg-Methode® lernen wir mehr Lebensqualität in unseren Alltag zu bringen. Seien es immer wiederkehrende Kopfschmerzen, ein verspannter Nacken, Schlafprobleme, Schwierigkeiten morgens aus dem Bett zu kommen oder einfach der unbestimmte Wunsch etwas verändern zu wollen – oft haben wir uns an Unangenehmes in unserem Leben gewöhnt und nehmen es als gegeben hin. Dabei wenden wir viel Energie auf, um zu funktionieren, Schmerzen zu ignorieren oder Bedürfnisse zu unterdrücken. Energien, die wir besser nutzen können für das, was wir sein und tun wollen.

 

Als Praktikerin der Grinberg-Methode® unterstütze ich Menschen darin, ihr Leben und Handeln auf körperlicher Ebene besser wahrzunehmen. Gemeinsam schauen wir uns an, wie der Körper in speziellen Situationen, bei bestimmten Gedanken oder Ereignissen reagiert. Denn: Bei allem, was wir erleben und tun, ist der Körper ein Teil davon.

In Einzelsitzungen lehre ich Menschen ihre routinierten Handlungsweisen und den körperlichen Aufwand, den sie dabei machen, zu erkennen und bei Bedarf zu stoppen. Klient_innen lernen, die Erfahrungen, die sie in den Sitzungen machen, in ihren Alltag zu integrieren und ihr Leben wieder aktiv zu gestalten:

  • Wir lernen auf den Körper zu hören und ihm zu vertrauen
  • Wir entdecken neue Handlungsspielräume in Situationen, in denen wir üblicherweise auf die gleiche Art reagieren
  • Wir treffen Entscheidungen bewusster und selbstbestimmter
  • Wir sind offener für Neues
  • Wir haben mehr Energie
  • Wir fühlen uns lebendiger und mehr im Hier und Jetzt
  • Wir erfahren Stille und Klarheit, der Kopf wird ruhiger

Weitere Informationen zur Grinberg-Methode® gibt es hier:
Zentrum der Grinberg Methode® (Österreich)
Grinberg Method® (International)

Wichtiger Hinweis: Die Grinberg-Methode® ist eine Methodik der Aufmerksamkeit, die durch die Erweiterung und Fokussierung der Körperaufmerksamkeit lehrt. Sie erhebt keinen Anspruch darauf, zu heilen, eine Alternativmedizin oder Massagetherapie zu sein oder zu den helfenden Berufen zu gehören. Sie ist weder für Menschen bestimmt, die an einer Krankheit leiden, die als lebensbedrohlich gilt, noch eignet sie sich bei ernsten Erkrankungen oder Beschwerden, die eine medizinische oder psychiatrische Behandlung erfordern. Sie kann keinerlei notwendige Behandlung ersetzen. Die Methode hat keine ideologischen oder mystischen Grundlagen und erfordert keine bestimmte Lebensführung.